Barbara Sichtermann
Peter Brueckner
Gewalt und Solidaritaet
10.08.2013 ::: QtW.in/B/r/u/
.
Kritik-des-Kommuniques.
5_Fragen_an_2.6.html
~
Guerilla Konzept perspektivlos :
.
"Die Russen machen da nicht mit"
.
.
Buecher wachsen
Nicht nur auf der Blumenwiese
.
Zur Ermordung
Ulrich Schmueckers
D
urch den <Schwarzen Juni>
.
Gewalt &  Solidaritaet
.
Wagenbach Verlag
.
Peter Brueckner
.
Barbara Sichtermann
.
.
.
Reihe Politik 59 ° Berlin 1974
.
104 Seiten ~ Broschur
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*********~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: : : : : : :  :
.
.
Con_TenT dieser Besprechung by QtW.in :::
.
.
Rechenschaft Yber den Tod ~ :
.
Fynf Fragen an den "Zweiten Juni"
.
.
"Kritik des Kommuniques" aus der Tarantel
.
.
"Es gibt keine Buergerkriegs-Perspektive fuer die BRD"
.
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: : : : : : :  :
.
.
~ ° ~
Alle Dateien zum Mordfall Ulrich Schmuecker,

Der im Zeitschlund zwischen dem 4. und 5. Juni 1974
Im Grunewald zu Berlin erschossen wurde
.
Stehen in einem Verbund, der
Durch die SNAV.de/Sch/m/u/Ulrich Schmuecker
.
Sowie die Ulrich Schmuecker-Registick @ Fackel.be
Zusammen gehalten wird.
~
Die im Juli 2011
Aus ihrer trauten Gedankenmasse
Noch nicht in den Orkus des Online
Geworfene Index-Datei zur Besprechung des Buches
"Gewalt und Solidaritaet"
.
Lauert ausdauernd im "Noch Nicht" des obigen Links.
.
.
Die drei Dokumente des Schwarzen Juni
.
.
Der <zweite> Schwarze Juni
.
.
Kurz vor & Nach dem Auffinden der Leiche
Des 22 Jahre alt gewordenen Studenten Ulrich Schmuecker
Im Jagen 44 am Zehlendorfer Waldsee <Krumme Lanke>
.
~ Nur wenige Meter vom Wohnhaus
Des bald darauf in den Geisel-Status gewexelten
Peter Lorenz am Elvirasteig
.
Kursierten 1974 Vier Dokumente zur Tat
In den Gefilden der Berliner <Anarcho-Szene>
.
.
Das erste stammt von Ulrich Schmuecker selbst.
.
Schmuecker schildert
In diesem "Erinnerungs-Protokoll"
.
~ Das Zyge einer Rechtfertigungs-Schrift traegt ~
.
Wie sein Kontakt mit Geheimdiensten
Sowie seine Aussagen yber Entstehung &  Entwicklung
Der Bewegung 2. Juni seit 1972
Eigentlich zu Stande gekommen sind.
~
Die zentrale Rolle darin spielt der Amtsrat
Michael Gruenhagen der Schmuecker nach seiner 1972 Erfolgten Verhaftung in den Haftanstalten Dietz
&  Koblenz zu besuchen begann.
.
Mit diesen quasi autobiographischen Aufzeichnungen
Wollte sich Schmuecker vom Verdacht
Ein Spitzel gewesen zu sein
Reinwaschen oder die darum entstandene wilde Gerychte-Kyche zumindest etwas eindaemmen.
.
Sie stellen zugleich ein einzigartiges Zeugnis von der Unfassbaren Naivitaet des als "Agent Kette"
In staatliche Dienste getretenen dar.
.
Andererseits handelte es sich bis zur Freigabe
Der Akte zum Decknamen <Kette>
Beim Berliner Verfassungsschutz
Neben den Angaben der Mutter von Ulrich Schmuecker
Um das einzige "Erst-Zeugnis" zum Ablauf
Der Anwerbung Schmueckers.
.
Es befand sich im Gewahrsam
von Rechtsanwaelten, die mit der Verteidigung
Von Ulrich Schmuecker befasst waren,
Der 1972 kurz vor einem geplanten Bomben-Anschlag
Auf die Botschaft der Tuerkei in Bonn
Bei der Anreise zusammen mit anderen
~ Darunter Inge Viett ~
In Bad Neuenahr verhaftet worden war.
.
.
Das Zweite Dokument baut gewissermassen
Auf Schmueckers <Selbstbezichtigung> auf.
.
Es entstand als eine Art Fragen-Katalog
In der Szene-Kneipe <Tarantel>
An der Koepenicker Strasse 174  im 2. Bezirk
Bei einem <Tribunal> das im Erinnerungs-Protokoll
Offen gebliebene 
Aspekte aufklaeren sollte.
.
Schmuecker hat diese Fragen umfassend beantwortet.
~
Nicht zuletzt ging es dabei auch um die Frage,
Ob & Warum er nach seiner Freilassung aus der Haft
&  Entsprechend gemachvollen Verurteilung
Durch das Landgericht Berlin
.
Weiterhin Kontakte zu der Berliner Abteilung
Verfassungschutz beim Senator fyr Inneres
Unterhalten hat.
.
Das umgehend vervielfaeltigte Produkt
Fand in Berlin-Kreuzberg beachtliche Verbreitung.
.
Bemerkenswert bleibt,
.
Dass sogar der Verfassungsschutz selbst an diesem
<Treffen in der Tarantel>
.
Sowohl mit einem eigens zu diesem
Auch Amtlich fryhzeitig bekannt gewordenen Termin
Ausgeryckten Observations-Trupp
.
Wie auch yber seinen zweiten Agenten in diesem Soziotop,
Den Adligen Zuhaelter &  Professoren-Sohn
Volker Weingraber - Edler von Grodeck
.
Unerkannt teilgenommen hat.
.
Weingraber wurde nach seiner Anwerbung
Durch eben jenen Amtsrat ~ Spaeter wohl auch noch
Leitendem Regierungsrat beim Innensenator ~
Michael Gruenhagen, der auch Ulrich Schmuecker
"Gefyhrt" hat oder als Agent zu fyhren versuchte
Gezielt in die Position des Wirtes der Tarantel
Hinein bugsiert, indem der Geheimdienst bei der Immobilien-Gesellschaft der das Haus gehoert hat
Den Abschlus eines Pacht-Vertrages fyr das Lokal
Fyr den zunext nur als Kellner infiltierten
Weingraber forciert hat.
............
Insofern verfygen wir heute mit dessen Akte
Quasi sogar yber ein 5. Dokument
Das den Ablauf der Ereignisse schildert.
................................
Dokument No 3
Blieb vergleichsweise kurz angebunden.
.
Es handelte sich um den Bekennerbrief,
Mit dem ein "Kommando Schwarzer Juni"
Als Vollstreckender Arm der Bewegung 2. Juni
Das angeblich aus dem Tribunal abgeleitete
Todesurteil gegen Schmuecker
Unmittelbar nach dem Toedlichen Schuss
Zu begrynden suchte.
.
Getippt auf einer von Agent <Wien>
Alias Volker Weingraber von einem Nachbarn
In seinem Wohnhaus an der Koepenicker Strasse
Ausgeliehenen, aber nie retournierten Schreibmaschine
<Brother Electric>
Enthielt es es lediglich einige knappe Floskeln
Die ein wenig wie ein Formblatt
Aus einer Buerokratischen Verwaltung klangen.
.
In den Postkasten geworfen
Wurde der Bekennerbrief am 5. Juni
~ Also gleich nach der Tatnacht ~
In einen Briefkasten der Stadt Hamm zu Westfalen
.
Vermutlich entweder am Hauptbahnhof
Oder der Autobahn-Raststaette Hamm-Rhynern.
.
So ganz praezise
Wollte es Staatsanwalt Hans Juergen Przytarski
Trotz langwieriger Reisen quer durch die BRD
Mit Interview-Terminen bei etlichen Postbeamten
& Zugschaffnern dann doch nicht gelingen,
Licht in den womoeglich verschlungenen Weg
Dieser brisanten Postsendung zu bringen.
.
Am 6.6.1974 publizierte die
<Frankfurter Rundschau>
Das bei ihr eingegangene Schreiben
Dann im wenig Platz beanspruchenden Volltext.
.
~ Doc IV ~
.
Kurz darauf bekam der auch damals schon
Bekanntermassen Ost-Finanzierte
<Berliner Extra-Dienst>
Den Bekennerbrief mitsamt weiteren Erlaeuterungen,
Insbesondere dem
"Protokoll des Tribunals aus der Tarantel"
Also den von Ulrich Schmuecker beantworteten
Fragen zur Substanz seiner Spionage fyrs Amt
Anonym zugespielt.
~
Diese <Original-Akten aus dem Untergrund>
Wiederum bildeten das Ausgangsmaterial
.
Von dem her die Autoren Barbara Sichtermann
~ Unter anderem Moderatorin bei der Tagesschau ~
.
Sowie der spaeter an der Bekenner-Literatur
Rund um das Attentat auf Generalbundesanwalt
Siegfried Buback verstorbene Psychologie-Professor
Peter Brueckner fyr den Wagenbach-Verlag
.
Ihr Essay zur Haltung der "Legalen Linken"
.
~ Insbesondere jedoch Verdammung der Illegalen ~
.
Angesichts der viele deutlich an die Affaire
Netschajew im Alten Russland erinnernden
Angelegenheit um das Ableben des Ulrich Schmuecker
Entwickelt &  Publiziert haben.
.
Zum Mordfall im juristischen Sinne
Trug das schmale Baendchen so gut wie nix bei,
Dafyr war es auch noch viel zu fryh,
Als dieser <Schnellschuss> an die Ladenkassen
Vornehmlich des linken Buchhandels rollte.
.
Vielmehr handelt es sich um interessantes
Momentanes Abbild
Verbreiteter Bewusstseins-Haltungen
Eben dieser "Legalen Linken"
.
Die im Nachhinein zum Beispiel
Mit Behauptungen Belustigung erregt
Wie folgender ~ :
.
Eine Untergrund-Strategie mysse in der BRD
Im Gegensatz zu Regionen der Dritten Welt
Allein deshalb schon scheitern
Weil der Kreml bzw. Die KGB-Zentrale Lubjanka
Einem solchen Unterfangen keinerlei Support
Zukommen lassen werde.
.
.
.
Vorkommnisse von Textstellen des Buches
Gewalt &  Solidaritaet
In der Schmyckeriana von Sozialnetz &  Blumenwiese :
.
Bislang nur auf der Index of Registick
wg. einer Zutat vom "Durutti ~ Kampfbund" :
.
"Offener Brief an die Bewegung 2. Juni -
.
[...] Waehrend die RAF aber
Ihr Programm veroeffentlicht hat
Kaempft ihr bewusst loegeloest von der linken Bewegung
&  Verleumdet sie als "linke Bourgeoisie",
.
Nur weil ein Teil der Linken
Die Liquidierung Schmueckers kritisierend ablehnt.
[...]
~
[...] glaubten wir, dass sowohl die Ermordung Schmueckers
Wie auch Eure erste Erklaerung
Ein dreckiger Akt der Bullen waren." [...].
.
e
.
.
e
.
.
Zu den Autorinnen :
.
Was Wikipedia sagt zu Peter Brueckner
.
Barbara Sichtermann in der Aussage von Wikipedia
.

============= 1st site_pub: 10.07.2011  ==================

.

> URL of this Site ::

> QtW.in/B/r/u/QBru_Barb_G_u_S.

Barbara_Sichtermann_Peter_Brueckner.Gewalt_und_Solidaritaet/

Kritik-des-Kommuniques.5_Fragen_an_2.6.html ~

.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 ~ esoz.eu  &
.
Nu10J
  
Sozialnetz  &  Blumenwiese ~

~  999 Trittbretter & Der Name des Zuges ist das Geheimnis ~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~